Prometheus – Dunkle Zeichen

Als die Crew des Raumschiffs Prometheus nach zwei Jahren im Tiefschlaf das Ziel ihrer Reise erreicht, hoffen Shaw und Holloway, die wissenschaftlichen Leiter der Expedition, die Fragen des Menschen nach seinem Ursprung beantworten zu können. Doch so lebensfeindlich wie die Umwelt des Planeten ist auch die Spezies, die sich hier unberechenbar entwickelt und bereits ihren Schöpfern den Tod gebracht hat. Ihr aggressiver Evolutionszyklus bedroht nicht nur das Leben der Crewmitglieder, sondern sogar die ganze Menschheit.

Ridley Scotts Rückkehr zum Genre, das er mit „Alien“ und „Der Blade Runner“ mitgeprägt hat, zeigt die Spuren eines langen Entwicklungsprozesses und eines Budgets, das für einen Film dieser Größenordnung eigentlich zu klein ist. Trotz mancher Skriptprobleme bleibt Scotts Genrecomeback aber der erwartete Eventfilm, der visuell verblüfft, gute Schockszenen platziert, seinen Stars starke Darstellungen ermöglicht und den Zuschauer zu einer zweiten Sichtung seiner Geheimnisse motiviert.

sacrificial_engineer_prometheus2Titel: Prometheus – Dunkle Zeichen  (Prometheus)
Genre: Action, Horror, Science Fiction
Darsteller: Noomi Rapace, Charlize Theron, Patrick Wilson, Michael Fassbender, Guy Pearce
DVD-Start: 2012-12-07
Produktionsland: Vereinigte Staaten von Amerika
Regie: Ridley Scott
Produktionsjahr: 2012
FSK-Freigabe: 16 Jahre
Verleih: 20th Century Fox DVD
Offizielle Webseite: www.prometheus-movie.com

One Reply to “Prometheus – Dunkle Zeichen”

  1. Steffen

    richtig klasse film. allerdings darf man ihn nicht als prequel zu Alien sehen. dann kann man sich auf einen super abend freuen =)

Kommentar verfassen